Freilichtspiel Eva Plenningerin

Das Festspiel "Eva Plenningerin", von dem Geiselhöringer Dr. Wilfried A. Geis zur Stadterhebung 1952 geschrieben und im Geiselhöringer Hof anlässlich eines Festabends uraufgeführt, lässt die Zeit um 1632, als im 30-jährigen Krieg der Schwede und die Pest großen Schrecken im Labertal verbreiteten, wieder lebendig werden. Hans Vicari aus Straubing fasste den Text neu und übernahm die Inszenierung zur Aufführung im Herbst 1992 zum 40jährigen Stadtjubiläum.

Als Freilichtspiel im historischen Bereich der Linskirche und des ehemaligen Klosters fand das Stück ab 1992 im 4-Jahresrythmus begeisterten Anklang. 

Nächste Aufführungstermine:
2020

Kartenvorverkauf :
Stadt Geiselhöring 09423/9400-0

Laberzeitung         09423/2746
SR Tagblatt         09421/9400110

hier zur Plenningerin-Homepage:

http://www.eva-plenninger.de/ 


Wenn Sie auf das Gruppenfoto links klicken, gelangen Sie zum TVA-Videobeitrag des Festspiels 2012.

Impressionen vom Festspiel 2012 (Fotos: B. Krempl und C. Beranek)